Veranstaltungen

ÖNORM B 2061 Ausgabe Mai 2020 – Kalkulationsregeln und ein Blick hinter die Kulissen der neuen Norm

Seminar von Univ.-Prof. DI Dr. Andreas KROPIK
Dienstag, 29. September 2020
13:00 bis 17:00 Uhr im Haus der Bauwirtschaft
Schaumburgergasse 20, 1040 Wien

Inhalt:

Die Kalkulation von Bauleistungen war bislang durch ein in der ÖNORM abgebildetes System, welches dem Stand des vorigen Jahrhunderts entsprach, geprägt. Die Neufassung (Factsheet) lässt es nun zu, das Kostenverursachungsprinzip und die Zuschlagskalkulation besser abzubilden. Kostenartengemeinkosten, erweiterte Möglichkeiten für Umlagen und Zurechnungen (neu: K2-Blatt und Zurechnungsmöglichkeiten
im K3-Blatt) und die textliche Überarbeitung sind die auffälligsten Änderungen. Die Norm enthält auch eine Reihe von Hinweisen für eine norm- und praxiskonforme Kalkulation.

  • Neu: K2-Blatt, Personal-. Material- und Gerätegemeinkosten
  • Überleitung der betrieblichen Kostenrechnung zu den Werten der K-Blätter
  • Mittellohnpreiskalkulation und das neu gestaltete K3-Blatt
  • Neue Überlegungen zu den umgelegten Personalnebenkosten
  • Behandlung von Fertigungsgemeinkosten, Baustellengemeinkosten usw

Der Vortragende:

Andreas Kropik ist Professor für Bauwirtschaft und Baumanagement an der TU Wien, Inhaber des Büros Bauwirtschaftliche Beratung GmbH (bw-b.at), Sachverständiger und Berater für Fragen des Bau-, Vergabe- und Vertragsmanagements, Autor vieler Publikationen und Mitherausgeber der Zeitschrift ZVB. Er war Initiator für die Neuauflage der ÖN B 2061 und hat sich auch literarisch in zahlreichen Artikeln und einem aktuellen Buch (Baukalkulation, Kostenrechnung und ÖNORM B 2061) zu Fragen der Kalkulation geäußert (siehe www.bw-b.at).

Teilnahmebeitrag:

€ 275,- (exkl. 20 % UST) für Mitglieder (ÖGEBAU, VIBÖ)
€ 315,- (exkl. 20 % UST) für Nichtmitglieder
Die Seminarunterlagen sind inkludiert. Der Teilnahmebeitrag wird im Anschluss an das Seminar in Rechnung gestellt.

Anmeldeformular

Rechnungsadresse