Erkennen und Dokumentieren von Abweichungen vom Bau-SOLL und des damit verbundenen Produktivitätsverlustes zur Durchsetzung von MKF

24.4.2018 13:00 — 17:00
Vortragender: Univ.-Prof. DI Dr. Andreas KROPIK

Dienstag, 24. April 2018
13:00 bis 17:00 Uhr
im Haus der Bauwirtschaft
Schaumburgergasse 20, 1040 Wien

Der Vortragende:

Univ.-Prof. DI Dr. Andreas Kropik ist Professor für Bauwirtschaft und Baumanagement an der TU Wien, Inhaber des Büros Bauwirtschaftliche Beratung GmbH (bw-b.at), Sachverständiger und Berater für Fragen des Bau-, Vergabe- und Vertragsmanagements, Autor vieler Publikationen und Mitherausgeber der Zeitschrift ZVB. Er beschäftigt sich ua mit Fragen zum gestörten Bauablauf und hat mit zahlreichen Artikeln (siehe bw-b.at), die im vergangenen Jahr aufgeflammte Diskussion um Beweismaß und –tiefe mitgeprägt.

Inhalt:

Mit der Bauabwicklung befasste Personen erkennen oft nicht zeitgerecht, welche Auswirkungen Behinderungen auf die Produktivität und Vergütung auslösen. Dieses Seminar soll dafür sensibilisieren sowie praktikable Handlungsanleitungen geben um Mehrkostenforderungen erfolgreich durchsetzen zu können.

  • Grundlagen betreffend Bau-SOLL, Leistungsabweichungen und Kausalität
  • Dokumentation und Anforderungen an den Nachweis von: Abweichung vom SOLL à Änderung des Bauablaufes à Auswirkung auf die Produktionsmittel
  • Diskussion der Störfälle: Logistik, Planung, Vorleistungen
  • Zur Produktivität und was verursacht „Unproduktivität“
  • Diskussion der Folgen von Störungen: Wartezeit, Ersatzarbeit usw
  • Auswirkungen auf Aufwandswert und Einheitskosten sowie Bauleitungskosten
  • Überblick über Berechnungsmethoden und notwendige Basisdaten

Teilnahmebetrag:

€ 275,- (exkl. 20 % UST) für Mitglieder (ÖGEBAU, VIBÖ)
€ 315,- (exkl. 20 % UST) für Nichtmitglieder

Die Seminarunterlagen sind inkludiert. Der Teilnahmebeitrag wird im Anschluss an das Seminar in Rechnung gestellt.

Rücktritt:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Stornierungen nur schriftlich anerkennen können. Bei Rücktritt innerhalb von 5 Arbeitstagen vor Veranstaltungstermin müssen wir 50% des Teilnahmebetrages, bei Rücktritt am Veranstaltungstag sowie bei Nicht-Erscheinen den gesamten Teilnahmebeitrag verrechnen.  Wir akzeptieren jedoch gerne – ohne Zusatzkosten – einen Ersatzteilnehmer.

​​​​​​Einladung (als pdf)

Anmeldung zur Veranstaltung


(Rechnungs-)Adresse


* Pflichtfelder